Kleines Nachtpfauenauge

Als Förster ist man aufmerksam unterwegs, daher kann man in seinem Revier so manche Art zu sehen bekommen, die eher selten gesichtet wird. Dazu gehört auch das Kleine Nachtpfauenauge (Saturnia pavonia). Warum ist das so? Weil das Kleine Nachtpfauenauge – wobei klein eher untertrieben ist bei einer Flügelspannweite von 6-9 cm – nur eine sehr… Kleines Nachtpfauenauge weiterlesen

Amphibienschutz

Laichwanderung Alle Jahre wieder, wie seit Jahrmillionen, begeben sich die Amphibien auf den Weg zu einem Laichgewässer. Leider wird das jedoch immer schwieriger in einer modernen, vor allem auch motorisierten Welt, welche die Lebensräume der Tiere immer weiter verkleinert, duchschneidet und austrocknet. Heute normal im Landschaftsbild und oft als Futterstelle für Störche belächelt, finden sich… Amphibienschutz weiterlesen

Flachbärlapp

Wenn man als Förster in seinem Revier aufmerksam unterwegs ist, kann es sein, es begegnen einem seltene Pflanzen, die die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Im Revier Kaisermühl findet sich an einigen Stellen der Gewöhnliche Flachbärlapp (Diphasiastrum complanatum). Der Gewöhnliche Flachbärlapp ist eine ausdauernde, krautige Pflanze. Man merkt das, wenn man ihn anfaßt. Die Triebe sind… Flachbärlapp weiterlesen

„Falsche Rotkappe“

Nachdem ein neuer Pilz im heimischen Wald seine Ausbreitung findet, möchte ich Euch zeigen, um wen es sich überhaupt handelt. Bereits 1938 beschrieb der amerikanische Mykologen William Alphonso Murrill einen Pilz, der in Lynchburg, Virginia gesammelt wurde.1 Er benannte ihn Ceriomyces projectellus, nach DNA Untersuchungen 2015 als Aureoboletus projectellus neu zugeordnet.2 Eigentlich aus Nordamerika stammend,… „Falsche Rotkappe“ weiterlesen